Briefwahlunterlagen noch nicht da?

Sind Ihre Briefwahlunterlagen auch noch nicht da?

Unten finden Sie ein paar Antworten zu häufig gestellten Fragen zum Thema Briefwahl.

– Was kann ich machen, wenn die beantragten Unterlagen noch nicht da sind (gilt auch für formlose Anträge)?

Auf jeden Fall beim Wahlamt melden! Falls möglich hingehen und vor Ort wählen. Das Wahlamt in der Peterstraße hat heute bis 15 Uhr und morgen bis 18 Uhr geöffnet. Falls das in diesen Zeiten nicht möglich ist bzw. jemand  das Haus nicht verlassen kann, bitte auf jeden Fall beim Wahlamt anrufen (432-1218 oder 432-1220), damit noch ein Weg gefunden werden kann, das Wahlrecht ausüben zu können.

– Was kann ich machen, wenn die Unterlagen so spät kommen, dass der Postweg nicht mehr möglich ist?

Die letzte Möglichkeit, seinen Wahlbrief noch rechtzeitig dem Fachbereich Wahlen zukommen zu lassen, ist der Einwurf in einen Briefkasten der Verwaltungsgebäude, Peterstraße 17, Bahnhofplatz oder des Rathauses. Diese Briefkästen werden am Wahltag letztmalig um 16.00 (Kommunalwahl) bzw. 18.00 Uhr (Europawahl) geleert. Bis dahin eingegangene Wahlbriefe sind in jedem Fall noch fristgerecht.

– Kann ich für andere die Unterlagen abholen?

Die Abholung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen für eine andere Person ist nur dann möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt (siehe Vordruck auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief).

– Was kann man bei einer plötzlichen Erkrankung machen?

Für Personen, die plötzlich, d.h. nach Ablauf der regulären Antragsfrist (23.05.2014), erkrankt sind, besteht bei entsprechendem Nachweis die Möglichkeit der Antragstellung noch bis zum Wahltag um 15.00 Uhr. Hierbei sind jedoch einige Besonderheiten zu beachten, die im Bereich Wahlen telefonisch erfragt werden können.

– Kann man, wenn man einen Briefwahlantrag gestellt hat, trotzdem am Sonntag im Wahllokal wählen gehen?

Das geht NUR mit Wahlschein, da sonst die Gefahr besteht, dass doppelt gewählt wird. Der Wahlschein wird mit den Briefwahlunterlagen verschickt. Sollten diese bis Freitag nicht vorliegen, also im Zweifel besser beim Wahlamt anrufen.

Posted in Allgemein, Aus dem Ortsverein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.