Mobilitätsausschuss gibt grünes Licht für den Umbau des Grauenhofer Wegs

Auf der gemeinsamen Sitzung der Bezirksvertretung Aachen-Mitte und dem Mobilitätsausschuss wurde am Donnerstag, den 06. Juni 2013 grünes Licht für den Umbau des Grauenhofer Wegs gegeben.

Die Mitglieder der SPD Fraktion haben folgende Bedenken geäußert:

  • der in den Plänen vorgesehene Gehweg zwischen Arlington- und Lintertstraße wird für Fahrradfahrende frei gegeben. Bedingt durch das starke Gefälle und die uneinsehbare Kurve, liegt hier ein starkes Gefahrenpotential für die FussgängerInnen vor. Zudem sehen die Pläne aufgrund der geplanten Straßenbreite keine Radschutzstreifen vor, um den Fahrradfahrenden eine minimale Sicherheit auf der Straße zu bieten.
  • mögliche Raserei auf der ausgebauten Straße mit einer Breite von 6,5 Metern.

Folgende Änderungen wurden von der SPD Fraktion gefordert:

  • Eine Verkehrsberuhigung ab der Einmündung Arlingtonstraße zur Autobahnbrücke: bauliche Verengung an der Einmündung und Radschutzstreifen im angebauten Bereich. Sobald die entgültige Planung vorliegt, wird der Ausschuss erneut über die Markierungen beraten.
  • Die Anlegung von Radschutzstreifen zwischen Lintert- und Arlingtonstraße. Um die vorgeschriebene Mindestbreite der Fahrbahn zur Anlegung von Radschutzstreifen zu erreichen, wurde beantragt, dass die Fahrbahn verbreitert und die Breite des Gehwegs von 2,50 Metern wie im oberen Abschnitt fortgeführt werden solle. Leider konnte sich die SPD Fraktion mit dieser Forderung, um ein höheres Maß an Sicherheit für die FussgängerInnen und Fahrradfahrenden zu gewährleisten, nicht durchsetzen.

Mehr Informationen zu den Plänen für den Umbau finden Sie im Ratsinformationssystem und auf der Stadtplanungsseite der Stadt Aachen. Einen ausführlichen Nachbericht zur Sitzung des Ausschusses finden Sie auf der Homepage von Michael Servos, dem mobilitätspolitischen Sprecher der SPD Fraktion.

Posted in Aus dem Stadtrat.