Parkraumgutachten Brand

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Aachen-Brand wurde das beauftragte Parkraumgutachten zur Parksituation in Brand vorgestellt.

Grund für die Beauftragung des Parkraumgutachtens war, dass durch die Umgestaltung der Triererstraße, der Markstraße sowie des Marktplatzes sich die Anzahl der Parkplätze in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz reduziert. Dies könnte Folgen für die Attraktivität Brands als Subzentrum im Aachener Süden bedeuten.

Das Parkraumgutachten hat die Parkmöglichkeiten und Parknutzung im Kern von Brand untersucht. Das Ergebnis überrascht nicht. Die Auslastung ist an Markttagen und vor allen Dingen samstags enorm hoch. Besonders in den Straßen rund um den Markt. Weniger zentrale Parkmöglichkeiten, wie in der Josefsallee, sind hingegen nicht voll ausgelastet.

Die Bezirksvertretung hat in der Sitzung die Ausführungen zu Kenntnis genommen, jedoch davon abgesehen die Verwaltung zu beauftragen für die Dreieckfläche im Einmündungsbereich der Josefsallee in die Freunder Landstraße und für den Umbau des Längsparkstreifens in einen Senkrechtparkstreifen vor den Häusern Freunder Landstraße 17-23 eine Planung zu erstellen. Dies ist ursprünglich von der Verwaltung zur Schaffung von einer geringen Anzahl von Parkplätzen vorgeschlagen worden.

Analyse der Parkraumbewirtschaftung und Parkplatznutzung in Brand

Posted in Aus der Bezirksvertretung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.