Verkehrssituation Brand Nord /Eilendorf Süd

Die SPD Fraktion in der Bezirksvertretung hat eine Anfrage an die Verwaltung der Stadt Aachen gestellt:

Anfrage

Sachstandsbericht Verkehrssituation Brand Nord /Eilendorf Süd

Sehr geehrter Her Bezirksbürgermeister,

der gemeinsame Antrag der Bezirksvertretungen Brand und Eilendorf, dem Mobilitätsausschuss und Vertretern des Rates der Stadt Stolberg vom 24.1.2019 ist noch nicht abschließend bearbeitet worden. Auf Anfragen der SPD-BV-Fraktion von Februar und Juni 2020 berief sich die Verwaltung auf die noch  ausstehenden Untersuchungsergebnisse des Landesbetriebs Straßen NRW. Daher fordert die Fraktion der SPD in der BV die Fachverwaltung auf, beim Landesbetrieb Straßen NRW zu folgenden Fragen eine Erklärung einzuholen:

1. Nach Aussage der Fachverwaltung der Stadt Aachen vom Februar 2020 liegen die Ergebnisse einer Verkehrsuntersuchung für den Aachener Süd- und Westraum (zwischen belgischer Grenze und A544/A4) im Entwurf vor. Warum gibt der Landesbetrieb Straßen NRW diese Ergebnisse nicht an die Verwaltung Aachen weiter, damit sie auch in den politischen Gremien in Aachen vorgestellt werden können?

2. Wann ist mit der Veröffentlichung dieser Ergebnisse zu rechnen?

3. Welche Prognosen für die Entwicklung der Verkehrsbelastungen im Raum Brand Nord /Eilendorf Süd sind in diesem Zusammenhang erstellt worden?

4. Wie ist der Sachstand zum Autobahnanschluss Eilendorf?

a) Ist das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen oder wann ist damit zu rechnen?

b) Wann ist mit dem Baubeginn des Autobahnanschlusses zu rechnen?

Veröffentlicht in Allgemein, Aus der Bezirksvertretung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.